Neugestaltung der Hortwiese

SuchenOb wir einen Keil aus Feuerstein gefunden haben?

Suchen 2Eine echte Sesterze? Es war sehr ernüchternd! Denn am Ende ging alles ganz schnell.
Noch im März hatten die fleißigen Bauarbeiter des Hortes auf der Hortwiese ringförmig zwei Gehölze umgraben und waren dabei auf Gegenstände von bisher noch unbestätigtem Wert gestoßen, was die Hoffnung keimen ließ, viel mehr zu finden.
Als der Bagger der Firma Frank jedoch da war, waren im Nu die beiden Gehölze mit schwerem Erdballen versetzt und an neuer Stelle wieder in den Boden gegraben. Die Gelegenheit, Bodenschätze zu finden, war verstrichen.

Gelaende
Dafür bot sich über viele Tage eine spektakuläre Baustelle, auf der Carmelo (der im Bagger)

Baggger Steinund Ferdi (der an der Schaufel)

Schaufeldie Hortwiese einmal komplett neu gestalteten. Mit einer scheinbaren Leichtigkeit kratzte der Bagger die Erde auf und versetzte in wenigen Minuten Hügel, für die wir per Schaufel Wochen gebraucht hätten. Er brachte in einer Leichtigkeit Felsbrocken her, die wir nicht einmal zu fünft hätten bewegen können.

Und so ist in einigen Wochen ein Gelände entstanden, das über einen großzügigen Platz und dahinter über einen breiten Weg an der Hauswand entlang einlädt, bespielt zu werden. Baum an BaggerÜber die felsigen Böschungen und Steinreihen lässt sich wunderbar rennen, auf dem Platz im Eingangsbereich wurden schon über dem mobil gemauerten Ofen über heißem Feuer Lehmsude geköchelt oder Blätter und nasser Sand gedörrt. Dabei ist uns von Anfang an ein großes Anliegen, dass wir sehr pfleglich mit unserem neuen Platz umgehen, nicht nur weil die Anlage viel Geld gekostet hat, sondern weil wir ihn noch viele Jahre so schön neu behalten wollen.gelaende 2
Diese Investition hat sich schon vielfach bewährt. Die letzten Sturzregen sind durch die geschotterten Zugangsflächen und die zusätzlichen Gullis schnell abgeflossen. So war das Gelände immer bespielbar, auch direkt nach einem dicken Regenguss. Es sind viele neue Ecken zum Spielen und Verweilen entstanden, hinter Felsen, unter Gebüsch. Auch haben wir ja wieder unser altes Gelände vor den neuen Räumen zurückbekommen, das wir damals der Baustelle abtreten mussten. Dort hinten ist das Gelände noch etwas unfertig. Es ist zwar ein Oval aus Felsbrocken angelegt, doch befindet sich noch nichts darin. Vielleicht steht dort bald einmal ein Gestell aus Robinienstämmen, auf dem die Kinder klettern oder in dem sie Hütten bauen können. Aufgefüllt würde der ganze Platz dann mit einer dicken Schicht Hackschnitzel oder feinem Kies, der die Kinder auffängt, die mal runterpurzeln. Weiterhin sind auch Bänke und andere Sitzgelegenheiten geplant. Das Holz dafür liegt schon vor der Turnhalle.
Zwischenrein hat die 3.Klasse dem Hort eine kleine Besonderheit geschenkt, indem sie eine Wasserstelle mit Wasserlauf in den Sandkasten gebaut hat. Hierbei haben die Drittklässler dicke Wackersteine und feine bunte Kieselsteine aus vielen Gegenden Europas in Beton und Mörtel gelegt. Vieles ist schon fertig, die letzten Maurer- und Feinarbeiten an der Wasserstelle werden bis zum Sommer abgeschlossen sein. Auch wird dann der Rasen soweit kräftig genug sein, dass wir ihn endlich wieder betreten können.
Zum Schluss sei – neben all den anderen Menschen an der Schule, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben – besonders Johannes Lemcke-Hühner gedankt, der nicht nur die Planung der neuen Hortwiese für uns gemacht und dabei all unsere Wünsche eingebunden hat, sondern viele Tage auf der Baustelle dafür gesorgt hat, dass die dicken Felsbrocken genau so liegen, wie sie heute liegen: einladend zum Bespielen, in lebendigen Linien und auch schön anzusehen. Ein kleines Kunstwerk.Lemcke Huehner Seien Sie herzlich eingeladen, es sich einmal in Ruhe anzuschauen.
(Daniel Siepmann,Hort)


Waldorf 100

2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung! Wir feiern...

➤ www.waldorf-100.org

Spendenbarometer

78,82%
 

Wir sparen auf einen neuen Flügel. Helfen Sie mit das Spendenziel von 50000€ zu erreichen.

Schulferien / Feiertage

Schuljahr 2017/18

Herbst
Tag d.dt. Einheit
Weihnachten
Hl.Dreikönig
Winter
Ostern
Maifeiertag
Christi Himmelf.
Ferientag

Pfingstmontag
Pfingsten
Sommer
26.10.-03.11.'17
03.10.2017
22.12.'17-05.01.'18
06.01.'18
09.02.-16.02.'18
26.03.-06.04.'18
01.05.'18
10.05.'18
11.05.18
21.05.'18
22.05.-01.06.'18
26.07.-07.09.'18

SchülerAbo

SchülerAbo

Antrag zum SchülerAbo

Online ausfüllen und selber ausdrucken.

Förderung der Leuchtmittel

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de hoch

 

info3-Banner

Adresse

Freie Waldorfschule Freiburg-Wiehre

Schwimmbadstraße 29
D-79100 Freiburg

Telefon 0761. 791 73 - 0
Telefax 0761. 791 73 - 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!