Die Entstehung einer Wanderglocke

glockeGerne erinnere ich mich an das Glockengussprojekt 2001. Damals hatte ich mit zehn Schülerinnen und Schülern des "Praktisch-künstlerischen Zuges" zur Eröffnung der Werklehrertagung eine Glocke gegossen. Parallel dazu war von der Handwerkskammer Freiburg zum hundertjährigen Jubiläum ein Schülerwettbewerb »Zeitreise Handwerk« ausgeschrieben, bei dem unsere kleine Glocke einen Sonderpreis bekam
Die bundesweite Aktionswoche der Waldorfschulen, die im September 2004 unter dem Motto "Im Mittelpunkt der Mensch" durchgeführt wird, war nun Grund genug, nachzudenken. Wie gehen wir mit unserer Schule an die Öffentlichkeit? Was wollen wir dort mitteilen? Einen Einblick in die Waldorfpädagogik? Wie stellen wir das an? Kann man das in der Stadt überhaupt? Ich stellte sehr schnell fest, viele Fragen und kaum Antworten.
Themen wie Monatsfeier, West Side Story, Waldorfnacht, Wow Day, Vorträge und dergleichen mehr wurden vorgeschlagen.
gl planung
Könnte man so ein Glockenprojekt noch einmal durchführen? Das war meine Frage, die ich sehr schnell beantworten konnte. Nachdem der Glockengiesser, der mich 2001 schon unterstützt hatte, auch für dieses Projekt zustimmte, waren die technischen und handwerklichen Voraussetzungen erfüllt. Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse unterstützten mich sehr bei dem Projekt "Wanderglocke". Als auch der Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon gegen den Ort, wir wollen die Glocke auf dem Rathausplatz gießen, gegen unseren Vorschlag nichts einzuwenden hatte, konnte das Projekt »Wanderglocke«, 80 kg schwer, Guss auf dem Rathausplatz am 29. September 2004, starten.

 

Das besondere an diesem Projekt ist wohl die WANDERGLOCKE. Wozu Wanderglocke und wo soll sie hinwandern. Jede Glocke, die gegossen wird, ist für einen bestimmten Ort vorgesehen, unsere Glocke nicht. Gerade in der heutigen Zeit ist es notwendig geworden, Momente der inneren Ruhe zu schaffen. Kann das unsere Glocke? Ein hupendes Auto wird oftmals nicht wahrgenommen. Das Ertönen einer Glocke bewirkt laut meiner Umfrage in der Stadt meistens ein inneres Anhalten.
Uhrzeit, Hochzeit, Taufe, Todesfall, Sturm, Krieg, Feuer oder besondere Anlässe der entsprechenden Gemeinden waren Antworten auf meine Frage: "Was fällt Ihnen beim Ertönen einer Glocke ein?"

MetallkernUnd so glaube ich, dass es möglich sein wird mit einer Wanderglocke erstens, Verbindungen zu schaffen, die auch über Grenzen zustande kommen und zweitens mehr und mehr Menschen die Möglichkeit zum inneren Anhalten zu geben, was in der heutigen Zeit immer wichtiger geworden ist. Wie schon bei der ersten Glocke waren nun wieder drei Stationen zu erfüllen. Zuerst der Glockenkern, geformt durch die Glockenrippe, dann die Modellglocke als Träger der Motive und Beschriftung und zum Schluss der Glockenmantel.

 

Für das Motiv und die Beschriftung waren nun die Schüler gefragt. Jeder der Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse durfte einen Entwurf anfertigen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Aus den vielen Vorschlägen haben sich die Schülerinnen und Schüler für folgenden entschieden.


MottoWer sich bewähren will einst im Leben,
Mut muß er haben und ständig streben.

 

Auf der Rückseite sollte zu lesen sein:

 


Wanderglocke der Freien Waldorfschule Freiburg-Wiehre, gegossen anlässlich der Waldorfwoche auf dem Rathausplatz in Freiburg 2004.

 

Eine spannende Aufgabe und eine besondere Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler war es nun, diese Wörter auf Wachsplatten zu schreiben, auszuschneiden und auf die mit Rindertalg bestrichene Modellglocke zu montieren.


gl formen2

Nachdem diese Arbeit bestens ausgeführt war, konnte mit ganz feinem Lehm mit dem Glockenmantel begonnen werden.

 

Die nächsten Schritte sind nun genau wie bei der kleineren Glocke. Nach Fertigstellung des Glockenmantels konnten Kern und Mantel voneinander getrennt, die Modellglocke entfernt und das restliche Wachs mit einem Bunsenbrenner ausgeschmolzen werden. Nun muß die zusammengesetzte Gussform nur noch in Lehm eingegraben werden, um sie für den Guss am 29. September 2004 vorzubereiten.

 

 

  • 10._motto_wird_auf_den_glockenmantel_montiert
  • 11._glockenmantel_wird_modelliert
  • 2._projektgruppe_plant
  • 3._grundform_mit_glockenkern
  • 4._glocke_wird_geformt
  • 5._planung_der_glockentexte
  • 6._gestaltung_der_glockentexte
  • 7._jeder_buchstabe_wird_in_wachs_ausgeschnitten
  • 8._die_buchstaben_werden_auf_den_glockenmantel_gesetzt
  • 9._unser_motto_im_mittelpunkt_der_mensch

Simple Image Gallery Extended

 


Waldorf 100

2019 wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung! Wir feiern...

➤ www.waldorf-100.org

Spendenbarometer

78,82%
 

Wir sparen auf einen neuen Flügel. Helfen Sie mit das Spendenziel von 50000€ zu erreichen.

Schulferien / Feiertage

Schuljahr 2017/18

Herbst
Tag d.dt. Einheit
Weihnachten
Hl.Dreikönig
Winter
Ostern
Maifeiertag
Christi Himmelf.
Ferientag

Pfingstmontag
Pfingsten
Sommer
26.10.-03.11.'17
03.10.2017
22.12.'17-05.01.'18
06.01.'18
09.02.-16.02.'18
26.03.-06.04.'18
01.05.'18
10.05.'18
11.05.18
21.05.'18
22.05.-01.06.'18
26.07.-07.09.'18

SchülerAbo

SchülerAbo

Antrag zum SchülerAbo

Online ausfüllen und selber ausdrucken.

Förderung der Leuchtmittel

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de hoch

 

info3-Banner

Adresse

Freie Waldorfschule Freiburg-Wiehre

Schwimmbadstraße 29
D-79100 Freiburg

Telefon 0761. 791 73 - 0
Telefax 0761. 791 73 - 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!